Home |  Meine Tiere |  Meine Terrarien |  Abzugeben |  Marc Mense |  Kontakt/Impressum |  News |  Literatur |  Links

        

Jaguar Teppichpython
Morelia spilota mcdowelli

Der Jaguar Teppichpython ist sicher derzeit immer noch eine der spektakulärsten „Mutationen“ bei den Teppichpythons. Jaguar Teppichpythons haben eine starke Musterungsreduzierung und gleichzeitig eine enorme "Farbverstärkung" (kurz gesagt = extremes gelb mit weniger schwarze Musterung…siehe Bilder…).
Diese „Morphe“ ist co-dominant, d. h. unabhängig mit welcher Unterart man einen Jaguar Teppichpython verpaart, es schlüpfen immer ca. 50% pro Gelege Jaguar Teppichpythons. Das macht diese Morphe natürlich für Züchter besonders interessant, weil man immer schnell ein Ergebnis bekommt (durch verschiedene Kreuzungen oft mit dem Resultat immer ausgefallenere Jaguare zu bekommen). Außerdem kommt es aber auch bei der „normalen“ Jaguarzucht immer wieder zu spektakulären Veränderungen, wie z. B. den „Hypo-Jaguaren“. Das erste Mal ist die Jaguar- Mutation bei meinem Freund Jan Eric Engell (www.jaguarpython.com) aufgetreten und zwar bei der Zucht vom McDowells Teppichpython (M. s. mcdowelli). Bei diesen Tieren (und bei allen, die unvermischt blieben) redet man vom so genannten „Regular Jaguar“ („normaler“ Jaguar) alle „Designer Jaguare“ haben ihren eigenen Namen, wie:
Papua Jaguar = gekreuzt mit dem Papua Teppichpython M. s. harrisoni
Dschungel Jaguar = gekreuzt mit dem Dschungel Teppichpython M. s. cheynei oder dem
Diamant Dschungel Jaguar = gekreuzt mit einem „Crossing“, ebenfalls schon ein Mischling aus M. s. spilota x M. s. cheynei Diamant Jaguar = gekreuzt mit einem Diamantpython (Morelia spilota spilota) und ein Ende ist noch nicht in Sicht.
Wie alle Rautenpythons durchlaufen auch Abkömmlinge dieser Morphe eine ontogenetische Umfärbung. Sie werden mit zunehmenden Alter immer kontrastreicher (die gelbe Musterung wird immer leuchtender, die schwarzen Elemente immer satter usw., sie werden einfach immer schöner……..). Meine Tiere stammen aus verschiedenen Europäischen Zuchten, sowie mitlerweile aus der eigenen.........
Neben diversen "normalen" Designer Jaguaren erwarten wir 2009 noch Nachwuchs aus Red Hypo Jaguar x Caramel; Papua Jaguar x Reduced Pattern; Ivory Jungle Jags 2. Generation!! und natürlich auch wieder ein oder zwei Gelege Regular Jaguare. Zu finden sind die Jungtiere dann (wie immer) unter "Abzugeben"..........

© Marc Mense since 2004, beste Auflösung / best viewed 1024x768